Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Aktuell


Typ: PDF
Entwurf Ueberarbeitung MWST-Info 03 Gruppenbesteuerung (PDF) (2. Entwurf vom 6. August 2015)

Eingelesen am: 06.08.2015


Typ: PDF
Entwurf Überarbeitung MWST-Branchen-Info 26 Betreibungs- und Konkursämter (PDF) (1. Entwurf vom 14. Juli 2015 - Frist zur Stellungnahme: 31. August 2015)

Eingelesen am: 14.07.2015


Typ: PDF

* Mit Einführung der „Unterstellungserklärung Inland“ wird die „Unterstellungserklärung für den Lieferer, welcher einen für seinen Abnehmer bestimmten Gegenstand im eigenen Namen in den zollrechtlich freien Verkehr zu überführen wünscht“ in „Unterstellungserklärung Ausland“ umbenannt. Die bewilligten Unterstellungserklärungen bleiben weiterhin gültig und müssen nicht erneuert werden.
Eingelesen am: 30.06.2015

Typ: PDF

* Die „Unterstellungserklärung Inland“ ersetzt die Bewilligung zur freiwilligen Versteuerung von Lieferungen aus offenen Zolllagern/Zollfreilagern und ist neu anwendbar für alle von der MWST befreiten Inlandlieferungen von Gegenständen, die unter Zollüberwachung stehen: Lieferungen mit definitiver Einfuhr von Gegenständen ab Zollfreilager, im Zolllagerverfahren und im Zollverfahren der vorübergehenden Verwendung oder aktiven Veredelung. Die Bewilligungen zur freiwilligen Versteuerung von Lieferungen aus offenen Zolllagern und Zollfreilagern verlieren ihre Gültigkeit ab dem 1. Januar 2016.
Eingelesen am: 30.06.2015


Achtung: Unternehmen mit Sitz im Ausland, die bisher von der Steuerpflicht befreit waren, weil sie in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein ausschliesslich der Bezugsteuer unterliegende Lieferungen erbracht haben, sind ab dem 1. Januar 2015 steuerpflichtig, wenn sie in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein mindestens 100'000 Franken Umsatz pro Jahr erzielen. Dies betrifft insbesondere Unternehmen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes.

Unternehmen mit Sitz im Ausland, die ausschliesslich Elektrizität oder Erdgas in Leitungen an steuerpflichtige Unternehmen im Inland liefern, müssen sich wie bisher in
der Schweiz nicht als steuerpflichtige Personen registrieren lassen. Ebenfalls wie bisher können allfällige Vorsteuerguthaben im Vergütungsverfahren zurückgefordert
werden.


Neu mehrwertsteuerpflichtig?

Haben Sie Fragen zur Mehrwertsteuer, zur Steuerpflicht oder zu den nächsten Schritten nach der Eintragung? Antworten dazu finden Sie hier.




Nachricht an Fachkontakt Mehrwertsteuer
Zuletzt aktualisiert am: 06.08.2015

Ende Inhaltsbereich



http://www.estv.admin.ch/mwst/aktuell/index.html?lang=de