Ehepaar- und Familienbesteuerung

Ehepaar- und Familienbesteuerung

Die Heiratsstrafe bei der direkten Bundessteuer soll beseitigt werden. Am 18. Dezember 2019 wies das Parlament die Vorlage zur ausgewogenen Paar- und Familienbesteuerung an den Bundesrat zurück mit dem Auftrag, alternative Modelle der Ehepaarbesteuerung vorzulegen. Insbesondere das im Kanton Waadt geltende Modell, die Individualbesteuerung oder allenfalls weitere Modelle, die er als geeignet erachtet. Da das Parlament in der Herbstsession 2020 beschloss, die Verabschiedung einer Botschaft zur Einführung der Individualbesteuerung in die Legislaturplanung 2019-2023 aufzunehmen, wird sich der Bundesrat auf die Individualbesteuerung konzentrieren. Er wird in einem nächsten Schritt eine Auslegeordnung zu verschiedenen Modellen einer Individualbesteuerung verfassen und dazu die Kantone anhören. Das Parlament wird im Herbst 2021 die Gelegenheit erhalten, sich auf dieser Grundlage zu den Eckwerten einer Individualbesteuerung zu äussern. Eine anschliessende Vernehmlassung könnte im Jahr 2022 durchgeführt und die Botschaft des Bundesrates im Jahr 2023 verabschiedet werden.

Dokumentation

Schlussbericht «Externe Überprüfung der Schätzmethoden und des statistischen Materials der ESTV»

Faktenblatt Reform der Ehe- und Familienbesteuerung (PDF, 151 kB, 15.04.2019)

Botschaft zum Bundesgesetz über die Beseitigung der Heiratsstrafe und Erzielung ausgewogener Belastungsrelationen bei der Ehepaar- und Familienbesteuerung samt Anhang (PDF, 642 kB, 21.03.2018)

Entwurf zum Bundesgesetz über die Beseitigung der Heiratsstrafe und Erzielung ausgewogener Belastungsrelationen bei der Ehepaar- und Familienbesteuerung (PDF, 110 kB, 21.03.2018)

2011 - 2016

2006-2010

1995-2005

Medienmitteilungen

08.11.2018
Heiratsstrafe: Externer Gutachter empfiehlt breitere Datenbasis für die ESTV

15.06.2018
Heiratsstrafe: Fehler bei der Bezifferung der Anzahl Zweiverdienerehepaare entdeckt und behoben

21.03.2018
Bundesrat verabschiedet Botschaft zur Beseitigung der Heiratsstrafe

05.04.2017
Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zu höheren Abzügen für Kinderdrittbetreuungskosten

30.09.2016
Abzug für Kinderdrittbetreuungskosten soll auf Bundes- und Kantonsebene erhöht werden

31.08.2016
Bundesrat für alternative Steuerberechnung zur Beseitigung der «Heiratsstrafe»

18.12.2015
Beschäftigungspotenzial von Steuerreformen evaluiert

17.11.2015
Bundesrat lanciert Abstimmungskampf zur Volksinitiative gegen die «Heiratsstrafe»

24.06.2015
Bundesrat verabschiedet Bericht zur Individualbesteuerung

19.06.2015
Bericht über steuerliche Massnahmen gegen den Fachkräftemangel

19.06.2015
Kinderdrittbetreuungskosten und steuerliche Abzugsfähigkeit

21.05.2015
Mit zusätzlicher Unterstützung der familienexternen Kinderbetreuung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern

23.10.2013
Bundesrat empfiehlt Annahme der Volksinitiative zur Abschaffung der „Heiratsstrafe“

29.08.2012
Beseitigung der steuerlichen Benachteiligung von Ehepaaren: Vernehmlassung eröffnet

20.05.2009
Bundesrat will mit Elterntarif und Kinderbetreuungsabzug Familien steuerlich entlasten

01.03.2007
Milderung der steuerlichen Heiratsstrafe: Massnahmen treten Anfang 2008 in Kraft

15.12.2006
Bundesrat eröffnet die Vernehmlassung zum Systementscheid bei Ehepaarbesteuerung

3.12.2004
Uebergang zur Individualbesteuerung setzt langen Zeithorizont voraus

Letzte Änderung 25.03.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Eidg. Steuerverwaltung
Steuerpolitik
Eigerstrasse 65
3003 Bern

Kontaktformular 

+41 58 462 73 73

 

Kontakt drucken

https://www.estv.admin.ch/content/estv/de/home/allgemein/steuerpolitik/fachinformationen/botschaften/ehepaar-familienbesteuerung.html