2014

Gesetzes- und Verordnungsänderungen im Steuerrecht ab 1. Januar 2014

Auf der Liste sind die wichtigsten Neuerungen im Bereich der direkten Bundessteuer, Mehrwertsteuer, Verrechnungssteuer und Stempelabgaben vermerkt. Nicht aufgeführt sind Abkommen über internationale Steuerthemen wie etwa die Doppelbesteuerungsabkommen oder die internationalen Quellensteuerabkommen. Eine umfassende Zusammenstellung der gesetzlichen Neuerungen wird durch die Bundeskanzlei publiziert.


Verschärfung der Aufwandbesteuerung
In Kraft (StHG): 1. Januar 2014


Höhere Freigrenze bei der Besteuerung von Lotteriegewinnen
In Kraft (DBG, StHG): 1. Januar 2014


Pflicht zur unabhängigen Finanzaufsicht über die direkte Bundessteuer
In Kraft: 1. Januar 2014


Elektronische Quellensteuerabrechnungen für Arbeitgebende
In Kraft: 1.Januar 2014


Verlängerung des MWST-Sondersatzes für Beherbergungsleistungen bis Ende 2017
In Kraft: 1. Januar 2014


Anlagegold von der Mehrwertsteuer befreit / Heilbehandlungen von Dentalhygieniker von Mehrwertsteuer ausgenommen
In Kraft: 1. Januar 2014


Letzte Änderung 08.12.2016

Zum Seitenanfang

https://www.estv.admin.ch/content/estv/de/home/allgemein/steuerpolitik/fachinformationen/inkrafttreten-neuerungen/2014.html