ESTV Newsletter Q3/2017

Aktuelle Themen auf einen Blick

Von Juli bis September 2017 beschäftigte sich die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) unter anderem mit der Steuervorlage 17, der Revision der Wehrpflichtersatzabgabe und der Revision der Mehrwertsteuerverordnung.


Steuern Schweiz

Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zur Steuervorlage 17

An seiner Sitzung vom 6. September 2017 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur Steuervorlage 17 (SV17) eröffnet. Die Vorlage leistet einen entscheidenden Beitrag zu einem attraktiven Standort und damit zugunsten von Wertschöpfung, Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen. Die Reform erfüllt zudem internationale Anforderungen an das Unternehmenssteuerrecht. Mehr


Änderung der Mehrwertsteuersätze per 1. Januar 2018

Anlässlich der Volksabstimmung vom 24. September 2017 wurden der Bundesbeschluss vom 17. März 2017 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer und das Bundesgesetz vom 17. März 2017 über die Reform der Altersvorsorge 2020 abgelehnt. Dadurch sinken die Mehrwertsteuersätze ab 1. Januar 2018. Mehr

Diese Steuersatzsenkung hat auch Auswirkungen auf die Saldosteuersätze und die Pauschalsteuersätze. Zudem wurde die vom Bundesrat angeordnete periodische Überprüfung der Saldosteuersätze vorgenommen. Die ESTV hat die Liste der wichtigsten Änderungen bei den Saldosteuersätzen per 1. Januar 2018, die nicht auf die Senkung der Steuersätze zurückzuführen sind, im Internet publiziert (PDF-Dokument). Mehr


Teilrevision des MWST-Gesetzes

Mit Ausnahme der Versandhandelsregelung (Art. 7 Abs. 3 Bst. b revMWSTG) werden das teilrevidierte MWSTG und die teilrevidierte Mehrwertsteuerverordnung am 1. Januar 2018 in Kraft treten. Die ESTV hat eine Übersicht der wichtigsten Änderungen im Internet publiziert. Mehr


Änderung bei der Berechnung der Sicherheit bei der Eintragung ins MWST-Register

Seit dem 1. August 2017 wird die Sicherheitsleistung für steuerpflichtige Personen ohne Wohn- oder Geschäftssitz in der Schweiz neu berechnet. Mehr


Steuerort für Maklerprovisionen ändert sich ab dem 1. Januar 2019

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 16. August 2017 beschlossen, eine Änderung des Steuerharmonisierungsgesetzes beim Besteuerungsort von Maklerprovisionen aus Immobiliengeschäften auf den 1. Januar 2019 in Kraft zu setzen. Mehr


Umsetzung der steuerlichen Massnahmen im Gebäudebereich geht in die Vernehmlassung

Zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 16. August 2017 die Totalrevision der Liegenschaftskostenverordnung in die Vernehmlassung geschickt. Sie präzisiert das neue Energiegesetz, das zusätzliche steuerliche Abzugsmöglichkeiten für Liegenschaftsbesitzer vorsieht. Mehr


Berücksichtigung von allgemeinen Abzügen und Sozialabzügen bei im Ausland beschränkt steuerpflichtigen Personen

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 6. September 2017 den Bericht «Berücksichtigung von allgemeinen Abzügen und Sozialabzügen bei im Ausland beschränkt steuerpflichtigen Personen» zur Abschreibung der Motion 14.3299 der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Ständerates verabschiedet. Mehr


Reale Progression wird weitgehend durch Steuerreformen ausgeglichen

Die reale Progression bei der direkten Bundessteuer ist in der Schweiz für eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in den letzten 20 Jahren infolge von Steuerreformen ausgeglichen oder sogar überkompensiert worden. Eine Mehrbelastung erfuhren vor allem Alleinstehende und Einverdiener-Ehepaare ohne Kinder. Das zeigt ein Bericht, den der Bundesrat an seiner Sitzung vom 6. September 2017 zur Kenntnis genommen hat. Mehr


Die Wehrpflichtersatzabgabe verändert sich im Zuge der Weiterentwicklung der Armee

Die Wehrpflichtersatzabgabe muss an die Veränderungen im Militär- und Zivildienstrecht angepasst werden. Damit die Gesamtdienstleistungspflicht besser erfüllt wird, soll zudem eine Abschluss-Ersatzabgabe eingeführt werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 6. September 2017 die dazugehörige Botschaft gutgeheissen. Mehr


Totalrevision der Quellensteuerverordnung – EFD eröffnet Vernehmlassung

Der Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD) hat am 21. September 2017 die Totalrevision der Quellensteuerverordnung in die Vernehmlassung geschickt. Die Verordnung definiert näher, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit nicht-ansässige Quellensteuerpflichtige Anspruch auf eine nachträgliche ordentliche Veranlagung haben. Mehr


Eidgenössische Steuerverwaltung für Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet

Die Eidgenössische Steuerverwaltung hat das Label der Fachstelle UND zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf erhalten. Nun verstärkt sie zusätzlich ihr Engagement in der Angehörigenbetreuung. Mehr


Steuern International

pexels-photo-68704

Auswirkungen des AIA auf straflose Selbstanzeigen

Nach Meinung der ESTV ist eine straflose Selbstanzeige im Zusammenhang mit der Einführung des automatischen Informationsaustauschs ab dem 30. September 2018 nicht mehr möglich. Mehr


Wegleitung zum Automatischen Informationsaustausch AIA ist verfügbar

Die Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV hat die technische Wegleitung zum Standard für den automatischen Informationsaustausch über Finanzkonten veröffentlicht. Die technische Wegleitung ist auf Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar. Alle Funktionen für den automatischen Informationsaustausch (AIA) stehen auf dem Portal ESTV SuisseTax ab sofort zur Verfügung. Meldende schweizerische Finanzinstitute können sich registrieren und erste Daten übermitteln.

Technische Wegleitung (PDF, 1 MB, 14.06.2018)Standard für den automatischen Informationsaustausch über Finanzkonten


EU-Steuerrückbehalt für 2016 beträgt 74,8 Millionen Franken

Der Bruttoertrag aus der Erhebung des Steuerrückbehalts auf Zinserträgen von EU-Steuerpflichtigen in der Schweiz für das Steuerjahr 2016 beträgt 74,8 Millionen Franken. Im Vorjahr waren es 169,3 Millionen Franken. Mehr


Publikationen der ESTV

pexels-photo-large

Rundschreiben

Das Rundschreiben 2-152-D-2017-d «Berufskostenpauschalen und Naturalbezüge 2018 / Ausgleich der Folgen der kalten Progression bei der direkten Bundessteuer für das Steuerjahr 2018» wurde publiziert. Mehr


In eigener Sache

«Steuerstatistik 2016» erschienen

Zum zweiten Mal veröffentlicht die ESTV ihre Steuerstatistik. Der Faltprospekt zeigt auf einen Blick die Zahlen der verschiedenen Steuerarten, statistische Auswertungen zu natürlichen und juristischen Personen sowie zur Steuerbelastung in der Schweiz. Mehr


Tätigkeitsbericht 2016

Die ESTV veröffentlicht in ihrem Tätigkeitsbericht die Ergebnisse des Jahres 2016: Die MWST-Einnahmen betrugen 22,5 Milliarden Franken. Der Ertrag bei der direkten Bundessteuer steigerte sich auf 21,1 Milliarden Franken. Mehr

Letzte Änderung 06.10.2017

Zum Seitenanfang