Europäische Steuerbehörden treffen sich in der Schweiz

Am 29. und 30. Juni 2022 treffen sich die Direktionen der europäischen Steuerbehörden in Zürich. Unter Schweizer Leitung wollen sie das Verhältnis zwischen Steuerzahlenden und Steuerbehörden verbessern.

An der 26. Generalversammlung der Intra-European Organisation of Tax Administrations (IOTA) diskutieren die Direktionen der europäischen Steuerverwaltungen, zusammen mit anderen internationalen Organisationen, Wissenschaft und Wirtschaft, wie sie die Beziehung zwischen Steuerzahlenden und Steuerverwaltungen neu definieren und das Steuerverhalten positiv stimulieren können.

Der IOTA gehören die Steuerbehörden aus 44 europäischen Ländern an. Für das Amtsjahr 2020/21 hat die Schweiz den Vorsitz inne, vertreten durch Marc Bugnon, stellvertretender Direktor der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV).

Die Schweizer Präsidentschaft endet routinemässig mit der Generalversammlung. Die ESTV ist seit 2006 Mitglied der IOTA und nimmt seit Sommer 2019 Einsitz im Vorstand. Die IOTA mit Sitz in Budapest wurde im Oktober 1996 gegründet. Sie bietet den Steuerverwaltungen in Europa ein Diskussionsforum für Steuerfragen.

Letzte Änderung 24.06.2022

Zum Seitenanfang

https://www.estv.admin.ch/content/estv/de/home/internationales-steuerrecht/iota.html