Wie entsteht ein Termin für eine Kontrolle?

Die Steuerexpertin MWST wird vor der Kontrolle mit Ihnen telefonisch Kontakt aufnehmen und zusammen mit der zuständigen Person

  • Zeitpunkt
  • Revisionsort
  • Kontrollperiode* und
  • die ungefähre Revisionsdauer

vereinbaren und Ihnen mitteilen, welche Unterlagen benötigt werden.

Gleichzeitig können weitere Informationen ausgetauscht werden, z.B.:

  • Abschluss der Buchhaltung
  • sind allfällig weitere Unternehmen bei Ihnen domiziliert und/oder sind andere, nahe stehende Unternehmen (z.B. Arbeits- und Bürogemeinschaften) in die Revision einzubeziehen.

*In der Regel werden alle fälligen, noch nicht verjährten, finalisierten Steuerperioden kontrolliert.

Die telefonisch angekündigte Kontrolle wird Ihnen schriftlich bestätigt.

Wünschen Sie mit Ihrem Treuhandbüro Kontakt aufzunehmen? Dies kann insbesondere dann sinnvoll sein, wenn Ihr Treuhänder die MWST-Abrechnungen erstellt und aus diesem Grund auch während der Kontrolle für Auskünfte erreichbar sein sollte.

Auf Ihren besonderen Wunsch hin und mit dem Einverständnis Ihres Treuhänders kann die Kontrolle ausnahmsweise in seinen Arbeitsräumen vorgenommen werden. In diesem Falle ist jedoch sicherzustellen, dass alle notwendigen Unterlagen am Domizil Ihres Treuhänders vorliegen.

Achtung, im Zusammenhang mit einer Kontrolle entstehende Kosten (eigene Aufwendungen oder z.B. Honorarrechnungen von Dritten) gehen zu Ihren Lasten, werden also nicht von der ESTV übernommen.

Letzte Änderung 08.10.2015

Zum Seitenanfang

https://www.estv.admin.ch/content/estv/de/home/mehrwertsteuer/fachinformationen/mwst-kontrolle/termin-fuer-kontrolle.html