Fachinformationen

Ab dem 1. Januar 2019 wird die neue geräteunabhängige Abgabe für Radio und Fernsehen bei Haushalten und Unternehmen erhoben. Sie ersetzt die empfangsgeräteabhängige Abgabe, die Ende 2018 ausläuft. In der Schweiz mehrwertsteuerpflichtige Unternehmen (mit Sitz, Wohnsitz oder Betriebsstätte in der Schweiz) mit einem weltweiten Umsatz von CHF 500‘000 unterliegen automatisch der Radio- und TV-Abgabe. Sie erhalten von der Eidgenössischen Steuerverwaltung ESTV automatisch eine jährliche Rechnung.

Die Unternehmensabgabe knüpft am jährlichen Gesamtumsatz (ohne MWST) eines Unternehmens an, der in der MWST-Abrechnung gegenüber der ESTV deklariert wird. Bei den Unternehmen wird ein progressiver Tarif angewendet, der in sechs Stufen unterteilt ist. Unternehmen mit einem Jahresumsatz von weniger als CHF 500‘000 sind von der Abgabepflicht befreit.

Letzte Änderung 30.08.2018

Zum Seitenanfang

https://www.estv.admin.ch/content/estv/de/home/mehrwertsteuer/rtvua/fachinformationen.html