Rückerstattung

Gewinnschwache Unternehmen können die Unternehmensabgabe unter drei Voraussetzungen rückfordern.

  • Die geschuldete Unternehmensabgabe (von CHF 365) wurde bezahlt.
  • Das Unternehmen gehört der untersten Tarifkategorie an (Gesamtumsatz CHF 500‘000 bis CHF 999‘999).
  • Es weist im Geschäftsjahr, für welches die Abgabe erhoben wurde, einen Gewinn aus von weniger als dem Zehnfachen der Abgabe (CHF 3‘650) oder einen Verlust aus.

Ein Rückerstattungsantrag für die Unternehmensabgabe 2019, kann somit frühestens im Jahr 2020 nach Vorliegen des Geschäftsabschlusses erfolgen. Für die Unternehmensabgabe 2020 ist ein Rückerstattungsantrag ab dem Jahr 2021 möglich. Die Anträge können innerhalb der 5-jährigen Verjährungsfrist gestellt werden.

Wie beantragen Sie eine Rückerstattung?
Den Antrag zur Rückerstattung stellen Sie auf ESTV SuisseTax. Lassen Sie sich auf ESTV SuisseTax unter „Verwaltung – Vollmachten verwalten“ eine neue Vollmacht für die Unternehmensabgabe RTV (UA RTV) freischalten und Sie können den Antrag schnell und einfach online stellen. 

 

Letzte Änderung 31.10.2019

Zum Seitenanfang

https://www.estv.admin.ch/content/estv/de/home/mehrwertsteuer/rtvua/fachinformationen/rueckerstattung.html